Pistenvergnügen am Skihang in Rudletzholz

Bewertung:  / 1
uninteressantinteressant 

Bild Beitrag PistenvergnuegenNach einigen schneelosen Wintern konnte der Skiclub Heideck im Januar für viele Wintersportler endlich wieder einmal den Skilift am Skihang in Rudletzholz betreiben. Der Januar hatte erfreulicherweise nicht nur beachtliche Minusgrade beschert, sondern auch ausreichenden Schnee in die Landschaft gezaubert. Mehrere Hundert Skifahrer, Snowboarder und auch Schlittenfahrer ließen es sich an den Wochenenden nicht nehmen, mit einer schneidigen Schussfahrt oder mit gekonnten Schwüngen zu Tal zu fahren. Es hatte sich offensichtlich wieder schnell herumgesprochen, dass das Gelände besonders gut geeignet ist für Skianfänger. Vor allem Kinder und deren Eltern nutzten die hervorragenden Pistenverhältnisse über drei Wochen lang, um am Skihang das Skifahren zu erlernen oder sich fit zu machen für einen Skiurlaub im Gebirge. Die Aufstiegshilfe mit einer Schlepplänge von rund 250 m konnte von allen Wintersportlern der Region zu sehr günstigen Liftpreisen benutzt werden. Es wurden auch etliche Skikurse von den Übungsleitern des Skiclubs angeboten, die gut angenommen wurden. Längere Wartezeiten gab es aufgrund der Liftkapazität nicht. Das Skiclubpersonal sorgte an etlichen Lifttagen dafür, dass der Skibetrieb reibungslos erfolgen konnte. Es wurde immer wieder auch Kindern und Erwachsenen „in die Lift-Spur geholfen“, wenn der Einstieg nicht so richtig klappen wollte. Doch nach kurzer Zeit hatte jeder Skifahrer die Technik heraus und konnte den Lift problemlos nutzen. Zum Aufwärmen gab es auch die Möglichkeit zu einem „Einkehrschwung“ in die Lifthütte, wo Glühwein und Kinderpunsch serviert wurden.