Eröffnung des Heidecker Osterbrunnens

Bewertung:  / 0
uninteressantinteressant 

Heideck Osterbrunnen 3Als einer der ersten im Landkreis wurde der Osterbrunnen auf dem Heidecker Marktplatz feierlich eingeweiht. Der Heidecker Frauenbund mit seiner Leiterin Bianca Fürsich hatte ihn in liebevoller Arbeit prächtig gestaltet. Gleich nebenan entführte der riesige Pilz des Osterdorfs der katholischen Kindertagesstätte in das Reich der Märchen.

Schlag elf Uhr begrüßte Schulleiterin Martina Wirsing die Kinder und die Gäste, die den Platz vor dem Rathaus füllten. Der Frühling, so kündigte sie an, sei diesmal das Hauptthema der Feier am Osterbrunnen. Die Rechnung war voll aufgegangen, denn es herrschte bestes Frühlingswetter, zu dem die Sonne ihre wärmenden Strahlen von einem wolkenlosen Himmel sandte. Zur Bestätigung sang der katholische Kindergarten: „Hurra, endlich ist der Frühling da!“ Der städtische Kindergarten stimmte ein Osterlied an und freute sich über die bunten Blumen, die jetzt erblühen.

Der Stellvertretende Bürgermeister Dieter Knedlik bedankte sich in seinen Willkommensworten bei den Beteiligten. Er hatte zu Anschauungszwecken einen Osterhasen in Form eines präparierten Feldhasen mitgebracht. Die genauere Deutung dieses Tieres und der Ostereier musste er allerdings der Klasse 3b überlassen. Die Kinder berichteten, dass man früher in der Fastenzeit neben Fleisch auch keine tierischen Produkte essen durfte. Die Hühner aber wussten nichts davon und legten munter ihre Eier weiter. Damit diese bis Ostern genießbar blieben, wurden sie gekocht und gefärbt, um sie von den frischen Eiern unterscheiden zu können. Aber bunte Eier? Die konnten nicht von den Hennen stammen. Das musste der Osterhase gewesen sein. Neben dem Hasen als Symbol für Frühling und Fruchtbarkeit galt das Ei als Symbol der Auferstehung.

Die erste Klasse lobte in einem Gedicht: „Das hat der Frühling fein gemacht.“ Dann ermunterte sie zusammen mit der Klasse GA2 von der Comeniusschule: „Kommt heraus zum Osterbrunnen, unsre Hasen sind schon da.“ Markus Wengler begleitete rhythmisch auf der Gitarre. Auch auf den launischen April, heute war der Tag vor dem 1. April, wusste die Klasse 1 ein passendes Lied zu singen.

Mit Orff-Instrumenten begleiteten die Kinder der Klassen 3ab ihre Mitschüler beim Lied „Aqua“, in dem die Bedeutung des Wassers anhand von Bildern unterstrichen wurde. Miriam Wirsing unterstützte den Gesang passend am E-Piano.

Den Dank für das lebenswichtige Wasser, verbunden mit dem Dank für die Güte und Barmherzigkeit Gottes, sprach Stadtpfarrer Dr. Josef Schierl aus. Mit reichlich Weihwasser spendete er den kirchlichen Segen für den prächtigen Osterbrunnen.

Schwungvoll bestätigte der Schulchor unter der Leitung von Rektorin Martina Wirsing: „Frühling, wir freuen uns, denn mit dir ist es gar so schön!“

Nachdem der Applaus abgeebbt war, bedankten sich die Schulleiterin und die Leiterin des katholischen Frauenbundes bei den kleinen Akteuren und den Lehrkräften für die dargebotenen Aufführungen, aber auch bei der Stadt Heideck für die Unterstützung. Süßigkeiten gab es für alle Kinder als kleines Dankeschön.