Gewinner der Gewerbeschau stehen fest

Bewertung:  / 0
uninteressantinteressant 

Heideck Gewerbeschau Preisverteilung 3Bei der neunten Gewerbeschau in Heideck am 2. April 2017 war ein Preisausschreiben angeboten worden. Aus verschiedenen Gründen konnten jetzt erst die Gewinner ermittelt werden. Dafür fungierte die Spargelprinzessin Theresa Miederer aus Liebenstadt als Glücksfee. 1800 Lose waren damals abgegeben worden, aber nur rund 1200 waren gültig. Entweder waren die Antworten falsch, oder es wurden gleich alle möglichen Antworten angekreuzt, oder aber die Teilnehmer hatten schlichtweg ihren Namen nicht angegeben. Aber auch mehrfach von derselben Person abgegebene Lose mussten aus Gründen der Chancengleichheit aussortiert werden. Gefragt worden war nach der Anzahl der Stationen bei der Gewerbeschau (10), nach dem Gründungsjahr (1997) und nach der Anzahl der bisherigen Schauen (9). Insgesamt 25 Gewinnlose zog die Glücksfee. 19 Gewinner erhielten Einkaufsgutscheine zugeschickt.

Die sechs Hauptpreisträger, beziehungsweise ihre Vertreter, waren in den Heidecker Bürgersaal eingeladen worden. Sie wurden von Rechtsanwältin Karin Halbig, der 1. Vorsitzenden des Gewerbeverbands Heideck und Rainer Heimerl, ihrem Stellvertreter, begrüßt. Mitgekommen waren die Sponsoren der Preise, sowie die Spargelprinzessin Theresa Miederer und „Nachtwächter“ Markus Steib.

Spannend war nun, wer wohl welchen Preis gewonnen hatte. Je einen Essensgutschein für örtliche Gaststätten (gesponsert vom Gewerbeverband Heideck) erhielten Gisela Lisson aus Schlossberg, Sonja Zöllner aus Rednitzhembach und Hans Hausmann aus Roth. Corinna Fochler aus Rudletzholz freute sich über eine Familien-Jahreskarte für das Freibad Heideck, gespendet von der Stadt Heideck. Der Heidecker Regent Verlag Heimerl hatte eine Nachtwächter-Tour mit Markus Steib und anschließender Brotzeit gespendet. Darüber freute sich Anke Kuzia aus Hilpoltstein. Für den ersten Preis hatten die Rechtsanwaltskanzlei Karin Halbig und der Party-und Grillservice „Sau guat“ Steinrück gemeinsam zusammengelegt. Immerhin kann nun die Gewinnerin Julia Schöll aus Laffenau bis zu 40 Gäste zu einem Spanferkel-Essen einladen, zu dem sich zwei Ferkel am Spieß drehen werden.

Zweiter Bürgermeister Dieter Knedlik freute sich über die Aktivitäten des Gewerbeverbands und dessen Motto „Gemeinsam sind wir stark“. Er wünschte sich aber auch, dass sich noch weitere Betriebe zum Wohle der Stadt beteiligen könnten.