Wintersporttag der Grund- und Mittelschule 2018

Bewertung:  / 2
uninteressantinteressant 

Einen herrlichen Sonnentag hatte sich die Grundschule Heideck für ihren Wintersporttag ausgesucht. Zwar lagen die Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt, aber die Sonne strahlte von einem wolkenlos blauen Himmel. Auch der Schnee reichte aus, damit die Grundschüler sich richtig austoben konnten.
„Aus der Bahn!“, hieß es am „Bachi“ und mit Tempo sausten die Schlitten bergab und mit „Yippije!“ ging es über die kleine Sprungschanze. So manche Schlittenbesatzung landete mit Gelächter im Schnee, rappelte sich aber schnell wieder auf, um den anderen Platz zu machen.

Am Rudletzholzer Hang hatte der Skiclub Heideck den Motor des Schlepplifts angeworfen. Roland Schütz saß am Steuerknüppel und überwachte die Skifahrer, die sich den Hang hinauf ziehen ließen. Im Schneepflug oder mit eleganten Parallelschwüngen sausten sie dann den Berg hinunter.

Auch am „Abelesbuck“ war Schlittenfahren angesagt, und auch hier sorgte eine kleine Sprungschanze für lustige Abwechslung. Eine vierte Gruppe zog als Wandertrupp in der frischen Luft durch die Winterlandschaft. Leider war die Eisdecke auf den Weihern noch nicht dick genug, so dass Schlittschuhlaufen ausfallen musste.

Bei allen Aktivitäten unterstützten Eltern die Lehrkräfte und sorgten mit für einen unfallfreien Ablauf. Zwar müde, aber dafür mit gesunden roten Backen und vollgepumpt mit gesunder Luft, zogen die Kinder schließlich wieder der Schule entgegen.