Digitale Bilderschau „Sardinien“

Bewertung:  / 1
uninteressantinteressant 

Sa Christina „Sardinien - Die zweitgrößte Mittelmeerinsel“ heißt die digitale Bilderschau, die Manfred Klier am Freitag, den 13. April 2018 im Heidecker Bürgersaal zeigt.
An der Nordostküste Sardiniens liegt die Costa Smeralda. Sie hat ihren Namen wegen des smaragdfarbenen Wassers erhalten. Hier liegt der mondäne Ferienort Porto Cervo, der in den 1960-er Jahren von Aga Khan IV. gegründet wurde. Die katholische Kirche Stella Maris, von einem Muslim erbaut, birgt kostbare Kunstwerke. In die Frühgeschichte dagegen führen Santu Antine und Su Nuraxi, die Kultstätten der Nuraghen. Ihre mächtigen Turmbauten entstanden um 1600 bis 400 vor Christus. Von Santa Teresa aus, dem nördlichsten Teil der Insel, kann man die Insel Korsika erkennen. Alghero wird auch die „spanische“ Stadt genannt, denn die katalanischen Eroberer haben hier ihre Spuren hinterlassen, so dass die Straßenschilder heute noch katalanisch und italienisch sind. Vor den Toren der Stadt liegt die Nekropole Anghelu Ruju. 5000 Jahre alte „Feenhäuser“, nämlich Gräber, hat man hier freigelegt. Die schwarz-weiß gestreifte Kirche Santa Trinità ist das berühmteste Gotteshaus der Insel. Einzigartig sind ihre byzantinisch beeinflussten Fresken. Tharros und Nora waren bedeutende römisch-punische Siedlungen, deren Überreste heute noch beeindruckend sind. Auf Sardinien darf natürlich eine Weinprobe nicht fehlen. Murales werden die Wandmalereien genannt, die nationale, historische und sozialkritische Themen zum Inhalt haben. Ein schier endloser Stadtmarathon zieht sich durch die Stadt Pula. Zerklüftete Felsen und feine Sandstrände wechseln sich an der Costa del Sud ab. Im flachen Wasser stolzieren Verkehrtschnäbler bei ihrer Nahrungssuche. Besser bekannt sind diese Wasservögel unter dem spanischen Namen Flamingos. Schließlich wird die Hauptstadt Cagliari besucht. In der barocken Kathedrale Santa Maria werden wir Zeugen einer Hochzeit.
Dieser Vortrag der Volkshochschule am Freitag, den 13. April 2018 im Bürgersaal des Rathauses Heideck beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt (Abendkasse) beträgt 6 Euro.