Erstkommunion 2018 in Heideck

Bewertung:  / 3
uninteressantinteressant 

Am Weißen Sonntag gingen 18 Mädchen und Jungen der Pfarreien Heideck, Laibstadt und Liebenstadt erstmals gemeinsam zum Tisch des Herrn. Bereits seit Januar waren die Erstkommunionkinder in Gruppen auf diesen großen Tag vorbereitet worden. Am Festtag zogen sie nun zu den feierlichen Orgelklängen von Organist Franz Stengl in die Stadtpfarrkirche ein. Im weiteren Verlauf gestaltete die Schola Heideck unter der Leitung von Elke Stengel den Gottesdienst in bewährter Weise musikalisch aus.

Stadtpfarrer Dr. Josef Schierl nahm in seiner Ansprache Bezug auf das Johannesevangelium vom Guten Hirten. In kindgemäßer Weise erläuterte er die Aufgaben eines guten Hirten, der für seine Schafe sorgt und sie vor Unheil bewahrt. „Ich bin der Gute Hirte“, hatte Jesus gesagt. Auf ihn könne man sich verlassen.

Dann versammelten sich Jakob Bender, Linus Christ, Miguel Fiegl, Laura Geißendörfer, Sandra Harrer, Franziska Heider, Tim Hueber, Emilia Kräußl, Finn-Luca Krohn, Jana Lutter, Jan Miederer, Luca Pöllet, Simon Schmauser, Johann Schütz, Jana Schwab, Felix Schwarz, Magdalena Siegert und Jannick Zacher im Chorraum der Stadtpfarrkirche Heideck, um zum ersten Mal den Leib des Herrn zu empfangen.
Mit dem festlichen „Te Deum“ endete die Feier.