Erneuter Sieg in der bayerischen Tanzsport-Meisterschaft

Bewertung:  / 0
uninteressantinteressant 

Bild Beitrag TanzturnierDas aus Roth bzw. Heideck stammende Paar Kristina Rodionova und Sebastian Spörl wurde auch 2018 wieder Bayerischer Meister in der Hauptklasse S Standardtanz. Und das bereits seit 2011 in ununterbrochener Reihenfolge zum achten Mal hintereinander. Ein seltenes Ereignis, das neben der beruflichen Tätigkeit erreicht worden ist. In der Hauptklasse S treten die Spitzenpaare aus ganz Bayern an. Das Meisterschaftsturnier fand heuer bei der TSG in Fürth statt. Standardtanz in der Hauptklasse S bedeutet höchste Kunst bei Slowfox, Langsamer und Wiener Walzer, Quick-Step und Tango unter den Augen der Wertungsrichter, der weiteren Turnierteilnehmer und des Publikums.
In der Endbewertung erreichten Spörl/Rodionova in allen Tänzen bei allen Richtern jeweils die Höchstnote 1 und wurden somit Bayerische Meister. Bei den nachfolgenden Paaren aus Nürnberg und München werteten die Richter nicht so einstimmig. Auch in der nächsten Altersgruppe, den Senioren, sind Spörl/Rodionova angetreten. Hier reichte es mit dem zweiten Platz ebenfalls auf das Treppchen. Durch die genannten Leistungen und weitere Teilnahmen an Ranglistenturnieren ist jetzt eine erneute Beteiligung an der Deutschen Meisterschaft möglich.