Digitales Surfen im Freibad

Bewertung:  / 7

Foto: AlbrechtBesucher des Freibades können künftig noch leichter in die digitale Welt eintauchen: Ab sofort steht jedem ein offenes und kostenloses WLAN-Netz im Kioskbereich zur Verfügung. Das sogenannte Open WLAN (OWLAN) kann mit jedem mobilen Endgerät ohne vorherige Konfiguration verwendet werden. Es müssen also keine Passwörter oder Zugangsdaten erfragt und eingegeben werden. Und das Beste daran ist, dass keine Gebühren für den Nutzer anfallen. Diesen Dienst stellt die Stadt Heideck seinen Badegästen zur Verfügung.

So funktioniert das Surfen im Freibad: Zunächst muss mit dem mobilen Endgerät das WLAN-Netz gefunden werden. Dabei sucht beispielsweise das Smartphone oder Tablet nach dem WLAN-Namen (SSID) „Freibad Heideck“. Ist dieses gefunden und wird es ausgewählt, kann der digitale Surfspaß beginnen.

Das Projekt wird zunächst für eine Saison bereitgestellt. Nach einer erfolgreichen Testphase kann über eine dauerhafte Einrichtung nachgedacht werden. Ein Plakat mit einer Kurzanleitung wird im Kioskbereich des Freibades auf die Neuerung hinweisen, damit bei der Eröffnung am 15. Mai der Dienst ohne große Hindernisse in Anspruch genommen werden kann.