Eine besondere Ehrung für ein verdientes Vereinsmitglied.

Bewertung:  / 6
uninteressantinteressant 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des TSV Heideck 1863 e.V. wurde Wolfgang Stauber mit der höchsten Auszeichnung des Bayerischen Fußball-Verbands für ein Ehrenamt, der Verbands -Ehrenmedaille in Gold, für seine über 40-jährige verdienstvolle und zuverlässige Funktionärstätigkeit in der Fußballabteilung und seiner über 55 Jahren Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Eigens zu dieser außerordentlichen Ehrung ist Dieter Habermann, Bezirksvorsitzender Mittelfranken des Bayerischen Fußball-Verbands, gekommen. Er ließ es sich nicht nehmen, seinen ehemaligen Trainerkollegen und Freund aus der gemeinsamen Zeit als Jugendbetreuer beim TSV Heideck 1863 e.V., die Medaille und Ehrenurkunde zu überreichen. Wolfgang startete nach seiner aktiven Zeit als Fußballer Mitte der 70-iger bis in die 80-iger zuerst als Jugendbetreuer und im Anschluss daran als Kassier seine ehrenamtliche Funktionärstätigkeit in der Fußballabteilung. Dieses langjährige Engagement ist keine Selbstverständlichkeit und verdient höchsten Respekt und Anerkennung so Dieter Habermann in seiner Laudatio. Leider ist eine solch lange Kariere im Ehrenamt in einem Verein selten geworden und so richtete Dieter Habermann an die anwesenden Vereinsmitglieder einen eindringlichen Appell sich doch wieder vermehrt in einem Ehrenamt im Verein zu engagieren. Er nutzte die Gelegenheit und erzählte ein wenig aus dem Nähkästchen wie spannend und vielseitig doch so ein Ehrenamt im Verein oder beim Bayerischen Fußball - Verband sein kann. Er hofft dass mit so einem Beispiel wie Wolfgang Stauber gerade die jungen Mitglieder sich angesprochen fühlen und sich noch aktiver am Verein beteiligen. Denn ohne ehrenamtliche Helfer gibt es kein Verein.