Der GVH hat gewählt

Bewertung:  / 8
uninteressantinteressant 

Der Geselligkeitsverein Heideck (GVH) hat seit Freitag, 28.4.17, eine neue Vorstandschaft. Nach 40 Jahren und 29 Tagen im Amt traten Vorsitzender Detlef Mosberger und Schriftführer Wolfgang Brüchle wie angekündigt nicht mehr zur Wahl an und auch Beisitzerin Gisi Schmidt hörte nach 20 Jahren auf. Die Wahlen gingen reibungslos über die Bühne und so ist nun der Hilpoltsteiner Wolfgang Schmidt als Gründungsmitglied von 1977 neuer GVH-Chef.

Der Erste Vorsitzende Mosberger berichtete den 63 Anwesenden von sehr gut besuchten Aktivitäten: über 1000 Vereinsangehörige wurden dabei gezählt. „Als Informationsservice gehören das Internet samt Facebook und die Homepage zum alltäglichen Handwerkszeug eines auf die Zukunft ausgerichteten Freizeitvereins und auch als Webmaster bin ich stolz auf 57000 Klicks auf unserer Seite  www.geselligkeit_heideck.beepworld.de seit August 2000“, berichtete Mosberger erfreut. Die Statistik durfte auch nicht fehlen: dem zweitgrößten Verein Heidecks gehören zurzeit 490 Mitglieder an, davon 187 Frauen (38 Prozent), 18 Neuaufnahmen waren seit letztem Jahr zu verzeichnen.

Voll Freude informierte Mosberger über den Spendeneingang beim 40-Jahre Jubiläum Ende März in der Stadthalle: 800 Euro kamen zusammen und dieser Betrag wird der Heideckerin Anja Pfaffenzeller für ihr Projekt „bats in action“ für Sehbehinderte zur Verfügung gestellt.

Am Ende seines Berichts verabschiedete sich der Vereinschef mit einem dicken Lob vom „harten Kern“, der überlebenswichtig für jeden Verein ist. Seinen Vorstandskolleginnen und -kollegen in den 18 Amtsperioden mit 407 Sitzungen in 40 Jahren dankte Mosberger für die große Unterstützung und Mitarbeit bei der umfangreichen Organisation des Jahresprogramms und das freundschaftliche Miteinander. „Für mich war es ein Geschenk, 1977 unter den Vereinsgründern gewesen zu sein und eine große Ehre, meinen GVH über vier Jahrzehnte mitgeprägt zu haben“.

Schriftführer Wolfgang Brüchle ging in seinem letzten Protokoll näher auf die angebotenen Veranstaltungen ein: Das größte gesellschaftliche Ereignis war natürlich die 40-Jahre Jubiläumsparty Ende März 2017 in der Stadthalle Heideck mit Landrat Herbert Eckstein, zweitem Bürgermeister Heidecks Dieter Knedlik und Pyraser Brauereibesitzerin Marlies Bernreuther. Die Einlage der Siona Irish Dance Gruppe sorgte für tosenden Beifall. Die 28.Luftgewehr-Vereinsmeisterschaft bei den Freunden des Schützenvereins Concordia, der ausgebuchte Dreitage-Ausflug nach Prag, die Zweitage-Radtour nach Berching im Altmühltal  und die Weihnachtsfeier mit der beliebten Sportler-des-Jahres-Ehrung erwähnte Brüchle als weitere Beweise für ein abwechslungsreiches Vereinsleben mit aktiven Mitgliedern. Auch er fand Worte des Abschieds.

Nachdem die gesamte Vorstandschaft nach dem Bericht der Kassenprüfer Elisabeth Rittmann und Peter Bielmeier entlastet worden war, galt es, einen Wahlausschuss zu suchen, Uwe Oesterling, Siegfried Blab und Richard Lehner erklärten sich dafür bereit. Für den Nachfolger von Mosberger wurde nur der Hilpoltsteiner und Ex-Heidecker Wolfgang Schmidt vorgeschlagen und mit 62 Ja-Stimmen inklusive einer Enthaltung gewählt, das gleiche Ergebnis bekam Willi Horndasch für sein Stellvertreteramt. Keinen Gegenkandidaten gab es auch bei der Besetzung des Kassiererpostens, Alexandra Schleicher bekam alle Stimmen der Anwesenden bei einer Enthaltung. Beim Amt des GVH-Schriftführers gab es drei Vorschläge, hier setzte sich Peter Bielmeier (48 Votings) souverän gegen Tom Meyer (12) und Steffen Piethold (3 Stimmen) durch. Acht Meldungen für fünf wichtige Beisitzerposten machten den Abend nochmal spannend: Bernhard Schmidt (39 Stimmen), Tom Brunner (38), Anja Brüchle-Huf (35), Sanne Fiegl (32)  und Johannes Welzenbach (17) machten das Rennen. Auf Vorschlag von Uwe Oesterling wurde Wolfgang Brüchle zum Ehrenmitglied ernannt, während Detlef Mosberger seinen Verzicht begründete.

Großen Raum bei der Versammlung mit Wolfgang Schmidt nahm die Planung der Aktivitäten in diesem Jahr ein. Außerdem kündigte er eine zukunftsweisende Mitgliederbefragung an. Das Biergartenfest nur für die Vereinsfamilie im „Lindwurm-Stadl“ und die Teilnahme am Festzug des Heimatfests sind schon sommerliche Tradition. Beim 2-Tage-Ausflug geht es nach Pilsen – dafür stimmten die meisten Ausflügler.

Den Höhepunkt des Abends bildete die Ehrung für 30-, 20- und 10-jährige Vereinstreue, die Mosberger letztmals, assistiert von seinem Nachfolger Wolfgang Schmidt vornahm.

zum Bild: Die neue Vorstandschaft (von rechts) Wolfgang Schmidt, Willi Horndasch, Johannes Welzenbach, Anja Brüchle-Huf, Bernhard Schmidt, Susanne Fiegl, Tom Brunner, Alexandra Schleicher und Peter Bielmeier

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeDownloads
Diese Datei herunterladen (GVH-Vorstandschaft ab 2017.JPG)GVH-Vorstandschaft ab 2017.JPG 4464 KB104