Pfarrkirche St. Johannes

Foto: Christian AlbrechtDer Chor dieser Kirche wurde 1457 geweiht. An den gotischen Chor baute man in der Rokokozeit ein neues Kirchenschiff an, das 1901 verlängert wurde.

Das Innere birgt einige wertvolle Kunstschätze, z.B. die spätgotische Madonna aus dem Umkreis von Hans Leinberger aus Landshut, vielleicht sogar von ihm selbst. Sie entstand zu Beginn des 16. Jahrhunderts, als Heideck zu Bayern-Landshut gehörte.

Ebenfalls spätgotisch sind die beiden Reliefs von Vorkündigung und Abendmahl im Chor, wohl vom ehemaligen Hochaltar. Die weitere Ausstattung ist überwiegend aus der Rokokozeit, z.B. der Hochaltar von Schreiner Johann A. Bittner aus Lohen, heute Gemeinde Thalmässing.