Malwettbewerb der Grundschüler

Bewertung:  / 0
uninteressantinteressant 

Bild Beitrag MalwettbewerbZum dritten Mal hat die Grundschule Heideck in Zusammenarbeit mit dem Künstlerkreis Heideck einen Kunstwettbewerb veranstaltet. Nachdem in den beiden Vorjahren die Themen „Vogel Strauß“ und „Rot-Weiß-Blau“ von den Kindern künstlerisch bearbeitet worden waren, hieß das Thema diesmal „Meine Märchenstadt“. Für die sechsköpfige Jury war es keine einfache Aufgabe, aus den rund 150 phantasievoll und bunt erstellten Arbeiten die jeweils drei besten einer Klasse auszuwählen.

Zur Siegerehrung hatten Mitglieder des Künstlerkreises die Wände der großen Sporthalle mit den Bildern geschmückt. Schulleiterin Martina Wirsing begrüßte neben den Kindern und ihren Lehrkräften die zahlreichen außerschulischen Gäste, darunter Bürgermeister Ralf Beyer, Schulrat Alexander Schatz, Sparkassenleiter Jürgen Joos, Rainer Kühlewind, Konrektor der Comeniusschule, Reiner Heimerl vom Regent-Verlag und Mitglieder des Künstlerkreises. Die schwungvolle musikalische Begrüßung besorgten der Schulchor und die Trommel-AG unter der Leitung von Martina Wirsing und Gisela Timm mit der afrikanischen Weise „Banuwa“.

Bürgermeister Beyer freute sich über die vielen gelungenen Bilder und gab der Hoffnung Ausdruck, dass dieser Wettbewerb weiter gehen werde. Schulrat Schatz bestätigte den Kindern: „Ihr seid künstlerisch, sportlich und schulisch erfolgreich aktiv.“ Er erinnere sich gerne an die Einweihung der Lernwerkstatt im vergangenen November. „Kennt ihr die Geschichte? Es war vor langer Zeit. Die Märchen erzählen uns davon noch heut“, begann danach der Schulchor das „Lied der Märchen“, in dem viele bekannte Märchen vorgestellt wurden.

Nun wurde es spannend, denn die Bekanntgabe der Sieger und die damit verbundene Preisverteilung standen bevor. Wer sein Bild noch nicht an der Hallenwand entdeckt hatte, konnte sich Hoffnung auf einen der ersten drei Plätze machen. Aber auf welchen? Das Rätsel löste Maximilian Peschke, der Vorsitzende des Künstlerkreises und Initiator des Wettbewerbs. Zunächst aber bedankte er sich bei den Sponsoren dieser Aktion, nämlich bei der Stadt Heideck und der Sparkasse Mittelfranken Süd für die finanzielle Unterstützung, sowie beim Regent-Verlag, der das Zeichenpapier gestellt, die Urkunden ausgedruckt und einen Zeichenblock mit den neun Siegerbildern auf dem Umschlag gespendet hatte. Die Urkunden und die Zeichenblöcke waren von Vanessa Cognard grafisch gestaltet worden.

Jetzt endlich wurden die Sieger bekannt gegeben. Aus der 1. Klasse waren es, jeweils in der Reihenfolge 1./2./3.Platz: Mia Hehn, Sina Wurm, Erijona Limoni. Kombiklasse 1/2, Wertung 1. Klasse/Kombiklasse: Karlotta Korth, Marlene Fichtner, Emily Huf. Wertung 2. Klasse/Kombiklasse: Johanna Schirrmann, Jana Schwab, Luca Pöllet. 2. Klasse: Hanna Pappenheimer, Laura Geißendörfer, Vivien Mögebauer. Klasse 3a: Mia Fürsich, Luca Mihalca, Lea Marie Pappenheimer. Klasse 3b: Johannes List, Felix Stadler, Samira Weber. Kooperationsklasse mit der Comeniusschule: Hannah Seeger, Lisa Kretschmer, Sophia Petzhold. Klasse 4a: Karina Wohlmuth, Lukas Harrer, Emilie Betz. Klasse 4b: Sarah Krätzer, Carolina Poppel, Julia Geißendörfer. Für diese 27 Preisträger gab es neben Urkunde und Zeichenblock jeweils einen Gutschein über 25, 20 oder 15 Euro.

Alle Siegerbilder werden bei der Kunstausstellung des Künstlerkreises beim Heimatfest zu sehen sein. Natürlich würde sich der Verein freuen, wenn aus den Reihen dieser Schülerinnen und Schüler künstlerischer Nachwuchs generiert werden könnte. Wer diesmal nicht zu den ersten Dreien gehört hatte, der ging auch nicht leer aus. Urkunden und Zeichenblöcke gab es für alle Teilnehmer.