Lehrreiche Walderkundung

Bewertung:  / 1
uninteressantinteressant 

Bild Beitrag Schule WaldJeweils drei Stunden waren die beiden dritten Klassen mit dem Förster Dietmar Schuster im Wald unterwegs. Dort lernten sie die je vier wichtigsten Nadel- und Laubbäume kennen und erfuhren viel Wissenswertes. Bald war der Forschergeist der Kinder geweckt und so suchten wir nicht nur nach Tannensamen und kleinen Bäumchen, nein wir fanden auch verschiedenste Pilze. Sogar der sehr giftige Knollenblätterpilz wurde entdeckt. Wie uns Herr Schuster erklärte, ist auch dieser für den Wald sehr wichtig, da Pilze eine Symbiose mit den Bäumen eingehen. Manche Bäume bevorzugen tatsächlich bestimmte Pilzarten in ihrer Nähe.

Aufgelockert wurde der theoretische Input immer wieder durch lehrreiche Naturerfahrungsspiele. Warum auch abgestorbene Bäume im Wald bleiben sollten, erfuhren wir als Nächstes. Totholz im Wald ist sehr nützlich und viel zu wertvoll für die Natur, um uns Menschen nur als Brennholz zu dienen. Herr Schuster, vielen herzlichen Dank für diese unvergesslichen Stunden mit Ihnen im Wald.