SPERRUNG DER B2 vom 11. März 2019 – 18. April 2019

Bewertung:  / 5
uninteressantinteressant 

Neue Verkehrsregelung für die B 2 ab Roth in Richtung Augsburg

Nachdem eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern die angeordneten Verkehrssperrungen im Bereich der Baustelle auf der B 2 bei Wernsbach ignoriert haben und damit etliche Ortsverbindungsstraßen speziell durch den Fernverkehr überlastet wurden, wird ab sofort der gesamte B 2-Verkehr an der Anschlussstelle B 2 Roth über Hilpoltstein umgeleitet.

Der von Nürnberg kommende und nach Georgensgmünd fahrende Verkehr hat die Möglichkeit, an der Einmündung St2220 / Ortsstraße Belmbrach über die B2 Anschlussstelle Belmbrach – B2 Anschlussstelle Kiliansdorf – Untersteinbach nach Georgensgmünd zu gelangen.

In diesem Zusammenhang bittet das Staatliche Bauamt Nürnberg, die Verkehrsbehörde sowie die örtliche Polizei alle Verkehrsteilnehmer nicht die von Navigationssystemen vorgeschlagenen Schleichwege zu nutzen. Die betroffenen Anlieger werden unnötig belastet und das Unfallrisiko steigt.

Die während der Bauzeit geltende Umfahrungsregelung für den Fernverkehr auf der Bundesstraße 2 in Fahrtrichtung Weißenburg ist auf der beigefügten Karte dargestellt.

Immer aktuell informiert auf www.b2-info.de

Das Staatliche Bauamt Nürnberg hat für die Dauer der Baumaßnahme eine Webseite eingerichtet, auf der aktuelle Informationen zum Baufortschritt und zur Verkehrssituation bereitgestellt werden. Hier gibt es auch die angehängte Karte zum Download.

 

Das Staatliche Bauamt Nürnberg informiert über die Baumaßnahme B2 Ortsumgehung Wernsbach

Der Lückenschluss
Die Ortsumfahrung bei Wernsbach stellt einen wichtigen Lückenschluss im Gesamtausbau der B2 dar. Die Ortsumfahrung sorgt aber nicht nur für besseren Verkehrsfluss auf der B2, sondern entlastet Wernsbach vom Durchgangsverkehr und bringt Sicherheit und Lebensqualität in den Ort zurück. Die Brückenbauwerke sind nahezu fertiggestellt. Aktuell stehen die Verbindungsstellen der Ortsumfahrung mit der bestehenden B2 im Fokus. Hier führt die komplexe Baustellensituation in den nächsten Wochen zu Verkehrseinschränkungen.

Die Baustellen-Umfahrungen vom 11. März – 18. April 2019
Die ursprünglich für eine temporäre Verbreiterung der B2 und den Neubau einer Bachbrücke vorgesehene Vollsperrung konnte durch intensive Koordination der Maßnahme vermieden werden. Trotzdem ist die halbseitige Sperrung Richtung Augsburg unumgänglich. Die dadurch nötige großräumige Umfahrung wird während der Bauzeit von 6 Wochen ab 11.März 2019 zu einer Mehrbelastung der betroffenen Ausweichrouten führen.

Komplettsperrung der St 2223 vom 11. März 2019 – April 2020
Zusätzlich muss die St 2223 zwischen Georgensgmünd und der Einmündung in die B2 vom 11. März 2019 bis zum April 2020 komplett gesperrt werden, um die neue Anschlussstelle Mauk zu realisieren. Der Ortsteil Mauk wird spätestens im Herbst dieses Jahres wieder über die Staatsstraße 2223 zu erreichen sein.

Frühzeitige Information
Mit rechtzeitiger Information der lokalen, regionalen und überregionalen Verkehrsteilnehmer bereitet das Staatliche Bauamt alle Betroffenen auf die geänderte Verkehrssituation vor. In einer breit angelegten Kommunikations-Kampagne steht das Staatliche Bauamt Nürnberg in engem Dialog mit den Anliegerkommunen und informiert die Bürger.

Zusätzlich wird Informationsmaterial an alle betroffenen Gemeinden verteilt zur Verbreitung über deren Homepages. Die Unternehmen in der Großregion erhalten spezielles Informationsmaterial zu den großräumigen Umfahrungsmöglichkeiten für den Schwerverkehr über die A9 und die B466. Hierzu steht das Bauamt auch in regem Austausch mit IHK, HWK und Gewerbeverbänden.

Für die Verkehrsführung während der Sperrzeiten gelten folgende Empfehlungen für die Umfahrungen der Baustellen:

B2 Richtung Augsburg vom 11. März – 18. April 2019
Da die B2 im Baustellenbereich bei Wernsbach in Richtung Augsburg gesperrt ist, wird der Verkehr ab Roth über Hilpoltstein und Heideck bis zum Anschluss an der B2 südlich von Röttenbach umgeleitet. Für den Schwerlastverkehr wird die großräumige Umfahrung entweder über die A9 oder ab Schwabach über die B466 empfohlen.

B2 Richtung Nürnberg vom 11. März – 18. April 2019
Im Baustellenbereich bei Wernsbach ist die B2 während der Bauzeit nur einspurig in Richtung Nürnberg befahrbar.

Schwerlastverkehr aus Georgensgmünd Richtung Augsburg und Nürnberg vom 11. März – April 2020
Aufgrund der Komplettsperrung der St 2223 empfehlen wir dem Schwerlastverkehr aus Georgensgmünd in Richtung Augsburg die Ausweichroute über Spalt und die B466, in Richtung Nürnberg die Ausweichroute über Roth.

Wichtig für den lokalen Verkehr
Der Ortsteil Mauk ist sowohl von Süden als auch von Norden über die B2 erreichbar. Weiterhin wird noch in diesem Jahr , nach Fertigstellung der St 2223, die Verbindung nach Georgensgmünd wieder hergestellt sein.

Aufruf zu besonderer Rücksicht
Darüber hinaus richtet das Staatliche Bauamt Nürnberg einen Appell an alle Verkehrsteilnehmer, für Fahrten auf der Nord-Südumfahrung über Hilpoltstein und Heideck besonders rücksichtsvoll und defensiv zu fahren und mehr Zeit einzuplanen.

Informationen zum Baufortschritt auf www.b2-info.de
Das Staatliche Bauamt Nürnberg hat für Dauer der Baumaßnahme eine Webseite eingerichtet, auf der aktuelle Informationen zum Baufortschritt und zur Verkehrssituation bereitgestellt werden. Hier gibt es auch die nebenstehende Karte zum Download.

www.b2-info.de
Nach heutigem Stand ist mit der Fertigstellung der Ortsumgehung Wernsbach im Frühjahr 2020 zu rechnen.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeDownloads
Diese Datei herunterladen (Karte B2 Umfahrung Wernsbach 21-3-2019.jpg)Karte B2 Umfahrung 1950 KB317