Integrativer Schwimmunterricht

Bewertung:  / 1
uninteressantinteressant 

Bild Beitrag SchwimmunterrichtBereits seit rund 15 Jahren hat es sich die Heideckerin Anja Haas zum Ziel gesetzt, Kinder mit und ohne Einschränkungen für das Wasser zu begeistern. Vielen wird sie noch aus ihrer Zeit als Mitarbeiterin der Deutschen Post bekannt sein.

Am Donnerstag war ein besonderer Tag, sowohl für Anja Haas und ihre Assistentin, Tochter Nadja, sowie für eine Kindergruppe. Aus München war Christine Gürth in das Hallenbad des Auhofs gekommen. Sie ist die Geschäftsführerin beim Bayerischen Schwimmverband. Mit dabei hatte sie das „Gütesiegel SchwimmGut“, das sie Anja Haas überreichte. Damit ist die Ernennung zur zertifizierten Schwimmschule verbunden, eine Ehrung, die laut Christine Gürth nur bei besonders hochwertigen Schwimmangeboten zuteilwird. Unter www.schwimm-gut.de ist näheres zu erfahren.

Bereits zuvor hatte Anja Haas aus den Händen von Christian Kuhnle, dem Vorsitzenden des Sportkreises Roth-Schwabach, die Aufnahmeurkunde in den Integrativen Schwimm- und Sportverein e.V. erhalten. Vom Säugling bis zum Senior, so heißt es in einer Verlautbarung, schwimmen die Mitglieder in dem vor kurzem gegründeten Verein. Wesentliches Vereinsziel ist dabei der integrative Sport auch für Menschen mit Behinderung. Spaß und die Freude am Sport und nicht der Leistungsgedanke sollen dabei im Vordergrund stehen. Allerdings wollen einige talentierte Mitglieder auch die Möglichkeit haben, an Wettkämpfen teilzunehmen. In Kooperation mit der Trainings- und Startgemeinschaft Nürnberg (TSG Nürnberg) ist nun eine individuelle Förderung möglich. Ein Ausbau an Angeboten ist aber trotz großer Nachfrage, so ist zu vernehmen, aufgrund fehlender Kapazitäten an Schwimmhallen nur langsam möglich. Gerade auch im Hinblick auf den Triathlonstandort Roth wären deshalb Investitionen in geeignete Sportstätten wünschenswert, damit das Schwimmtrainig ganzjährig ausgeübt werden könnte.